• Karl Mayr

OA 148 - „1000 Schritte“ durch Mattighofen

Der Stadtrundgang „1000 Schritte“ entlang von zwölf über das Stadtzentrum verteilten Stationen bietet spannende Hintergrundinformation über Mattighofens Geschichte, Architektur, Wirtschaft, Brauchtum und Alltagsleben. Alle Stationen des 1000 Schritte Wegs liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt und sind mit einem kurzen Spaziergang erreichbar.


Neben den „Klassikern“ Schloss, Stadtplatz, Zinngießerhaus oder Vogl-Villa halten die „1000 Schritte“ selbst für Einheimische die eine oder andere echte Entdeckung bereit. Allen voran die mittelalterliche Krypta, die für verschiedene Veranstaltungen genutzt wird. Dazu kommen Villen von Jugendstil bis klassischer Moderne. Oder wussten Sie, dass Mattighofen einen echten „Mammutbaum“ beheimatet?


Die Stationen :

  • Schloss Mattighofen – das denkmalgeschützte Schloss erhielt sein heutiges Aussehen vor ca. 200 Jahren.

  • Mammutbaum – wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gepflanzt und ist mittlerweile 35 m hoch.

  • Kriegerdenkmal – eine unbekleidete Gestalt zu Boden stürzend, vom Bildhauer Josef Magnus aus Salzburg gestaltet.

  • Propsteipfarrkirche – ursprünglich im gotischen Stil 1379 mit einer Höhe von 55 m erbaut, wurde sie im 18. Jahrhundert erneuert.

  • Kircheninnenraum – stammt aus den Jahren 1774-1781 im Stile des Klassizismus.

  • Krypta – das älteste in Mattighofen erhaltene Bauwerk mit einem prächtigen spätgotischen Gewölbe.

  • Zinngießerhaus – seit 600 Jahren weitgehend unverändert mit Zinngießerwerkstätte.

  • Stadtamt – diente ursprünglich als Kirche, seit Mitte des 19. Jhdt. als Rathaus.

  • Stadtplatz Westseite – 320 m lang im Inn-Salzach Stil, mit sehenswerten Fassaden.

  • Post – interessantes Ensemble im Stil der klassischen Moderne.

  • Landesmusikschule – herrschaftliche Villa 1905 inmitten eines Parks vom Lederfabrikanten Vogl erbaut.

  • Stadtplatz Ostseite – Bürgerhäuser mit färbigen Fassaden.

Für die Erkundung des Weges stehen neben kostenlosen Broschüren auch Audio Guides und ein Smartphone-App zur Verfügung. Nähere Informationen im Schloss Mattighofen oder über den Tourismusverband Mattighofen und www.mattighofen-erleben.at.

Fotos: Tourismusverband Mattighofen


Das wär doch was?

Kennen Sie auch interessante Ausflugsziele in unserer Gemeinde oder in unserer Umgebung? So schreiben Sie bitte an Karl.Mayr@Ostermiething-aktiv.at

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen