• Karl Mayr

OA 162 - Der „Brauereiweg“ in St. Georgen am Fillmannsbach

Der Name des Wanderweges erinnert an die 1425 in der Ortschaft Fillmannsbach als Taverne gegründete Brauerei. Die Familie König, Besitzer dieser Brauerei, hatte auch eine Verbindung zu Ostermiething, wonach Johann Georg König im Jahr 1868 Anna Maislinger heiratete, die die Brauerei in Ostermiething (später Brauerei König) in die Ehe einbrachte. Im Jahr 1892 erfolgte dann die Teilung der Besitzungen in Ostermiething bzw. Fillmannsbach. Anna Königs Sohn Georg König übernahm das Anwesen in Ostermiething, während sie selbst die Geschäfte in Fillmannsbach weiterführte. Letzter Besitzer der Brauerei in Fillmannsbach war Josef König, der die Produktion 1969 einstellte. Die ehemalige Brauerei, der ehemalige Braugasthof und der ehemalige Eiskeller stehen unter Denkmalschutz.

Nicht weit weg von der ehemaligen Brauerei haben in einem Gemeinschaftsprojekt die Gemeinde und der Kameradschaftsbund St. Georgen am Fillmannsbach den Friedensplatz „Wallfahrerrast“ errichtet. So mancher Pilger, auf dem Wolfgangweg von Altötting kommend, wird sich gerne auf diesem Platz ausruhen und den „Falkenstein“ betrachten, der von Andi Sams, einem Künstler aus St. Wolfgang gestaltet wurde.

Der Brauereiweg führt von der Wallfahrerrast in Richtung Brauerei, vor dem ehemaligen Eiskeller nach links auf einem Wiesenweg über freie Felder zur Ortschaft Reichsberg. An der Reichsbergerkapelle weiter nach Süden und in einer starken Kurve Richtung Osten geht es weiter bis zur Ortschaft Feichten. Nach der Eglsederkapelle in Feichten schwenkt der Weg nach links entlang des Steckenbaches wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Weglänge beträgt ca. 3 km und ist in einer Dreiviertelstunde gemütlich zu erwandern.


Das wär doch was?

Kennen Sie auch interessante Ausflugsziele in unserer Gemeinde oder in unserer Umgebung? So schreiben Sie bitte an Karl.Mayr@Ostermiething-aktiv.at

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen